Content-Marketing Digitalisierung

Agile Marketing für mehr Wettbewerbsfähigkeit

Agile Marketing

Immer mehr Kanäle. Immer mehr Tools. Immer mehr Daten. Nur wenige Unternehmen schaffen es, sich diese zunutze zu machen und auf veränderte Kundenwünsche oder neue Wettbewerbern angemessene Antworten zu liefern.

Vor allem für Marketing-Teams entstehen durch diese Dynamik ständig neue Herausforderungen. Sie sind gezwungen, schneller und flexibler denn je auf Marktgeschehen zu reagieren. Deshalb der Ruf nach einem weniger starren Marketing. Immer öfter ist die Rede von „Agile Marketing“.

Begriffserklärung

Agilität

Das Wort „agil“ entstammt dem lateinischen (agilis) und wird verwendet, um Dinge zu beschreiben die besonders beweglich, flink, wendig bzw. regsam sind. Unter Agilität wird also die Fähigkeit verstanden, sich auf alle Arten von Veränderungen schnell einzustellen sowie Ziele, Inhalte, Organisation und Prozesse zeitgerecht anzupassen. Insbesondere in der Betriebswirtschaft und im Management findet der Begriff vermehrt Gebrauch. Ursprünglich stammt Agilität jedoch aus der Softwareentwicklung.

Agile Marketing

In Zeiten des digitalen Wandels wird ein Begriff immer populärer: Agile Marketing. Eine Form des Marketings, bei dem sich der gesamte Prozess in viele kleine Schritte unterteilt, sodass es möglich ist, auf sich verändernde Marktsituationen sofort zu reagieren. Prinzipiell zeichnen sich agile Teams durch Schnelligkeit und Flexibilität aus.
Folglich lauten die Prinzipien agilen Marketings:

  • Flexibilität
  • Adaptive Planung
  • Schnelle Abstimmung

Geschäftsmodelle, Kundengruppen und Kommunikationskanäle durchlaufen einen großen Wandel. Um in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen ihren Fokus auf vorausschauendes Agieren legen. Die Plan- und Zielorientierung rückt in den Hintergrund. Das Augenmerk wird auf Prozessorientierung gelegt. Dabei stellen digitale Medien den primären Kommunikationsweg dar.

Vorteile Agile Marketing

Der Kunde bleibt König

Nach wie vor steht der Kunde im Mittelpunkt des Geschehens. Konzepte und Produkte werden zunehmend aus Anwender- statt theoretischer Forschersicht entwickelt. Ziel ist es, die Bedürfnisse der Kunden zu befriedigen sowie die Kundenbindung aktiv zu steigern.

Vor allem durch Social Media ist eine ganz neue Art von Kundenbeziehung entstanden: Aus einseitigen Monologen wird ein transparentes Miteinander aus Meinungen, Beurteilungen und Diskussionen zwischen den Marken und Konsumenten. Die Macht der Kunden steigt also deutlich an.

Agile Marketers und Team

Traditionelle Unternehmens-Hierarchien erfahren eine Revolution: Agile Teams arbeiten hochgradig eigenverantwortlich und ohne klassische Führungskraft. Es wird ein gemeinsames Ziel verfolgt. Darüber hinaus lebt das Team von Austausch und Interaktion inner- und außerhalb der Abteilung (Feedback-Kultur). Dafür werden kurze, regelmäßige Meetings (Stand-up Meetings, Jour Fixes, …) abgehalten.

Handeln statt Planen

Agile Marketing richtet sich nach dem Prinzip Handeln statt Planen. Vor allem deshalb, weil detaillierte Projektpläne keine wesentlichen Rollen mehr spielen. Es gibt kein Anfang und kein Ende. Prozesse bzw. Konzepte oder Kampagnen werden ständig angepasst, weiterentwickelt und stetig verändert. Einzige Voraussetzung: Den Prozess zeitlich möglichst kurz zuhalten.

Agile Marketing Prozess

Agile Marketing Manifesto

2012 haben Marketeer in San Francisco ein Agile Marketing Manifesto verfasst. Dieses Manifesto befasst sich mit Werte und Grundsätze des Agilen Marketings. Es handelt sich um sieben Werte, die das Handeln beim agilen Marketing definieren. Es ist deutlich erkennbar, wie sich das Agile Marketing von anderen traditionellen Marketing-Formen abgegrenzt:

Agile Marketing Manifesto
Quelle: Deutsches Institut für Marketing

Fazit

In Zeiten der digitalen Transformation gehören Veränderungen zum Tagesgeschäft. Geschwindigkeit und Flexibilität sind Voraussetzung für Wettbewerbsfähigkeit. Diesen neuen Anforderungen kann traditionell, klassisch gedachtes Marketing nicht mehr gerecht werden. Es führt also kaum noch ein Weg an Agile Marketing vorbei.

Nichtsdestotrotz ist in vielen Marketingabteilungen ein Widerstand gegen ein Umdenken und Umstellen der Arbeitsweise zu spüren. Glauben Sie uns, obwohl es viel Mut erfordert sich davon zu lösen, steckt auch viel Potenzial darin.

Ebenfalls interessant
Content Curation
Was ist eigentlich Content Curation?
Push Notifications
Was sind eigentlich Push Notifications?

Bitte kommentieren

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Website