Checklisten

Checkliste: SEO-Optimierung für YouTube-Videos

Online-Videos werden bis 2021 für rund 82% des gesamten Webtraffics verantwortlich sein. (Quelle: Cisco) Auch deshalb, weil Video-Marketing in aller Munde ist. 1,5 Billionen monatliche Aufrufe und eine Stunde Nutzungsdauer pro Tag erzielt allein YouTube. (Quelle: YouTube Official Blog) Die Plattform ist viel mehr als nur eine Videoplattform. Gleichzeitig ist sie die zweitgrößte Suchmaschine nach Google.

Zu den Top-Trends gehört zweifelsohne Video-Marketing. In nahezu jedem Unternehmen können Videos bei der Kundengewinnung- und bindung zu einem großen Schub führen. Sie erhöhen nicht nur die Glaubwürdigkeit, sondern unterstützen darüber hinaus den Kaufprozess und steigern das Ranking in den Suchmaschinen.

SEO-Optimierung für Youtube-Videos

Sie haben ein tolles Video produziert? Glückwunsch! Doch damit ist es nicht getan. Vor allem die SEO-Optimierung stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Besonders YouTube bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten das Ranking zu verbessern. Um hier etwas Licht ins Dunkel zu bringen habe ich Ihnen die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Erst die Pflicht, dann die Kür.

Basis bildet die Einrichtung des Youtube-Kanals. Dazu gehören:

  • Kanalname
    Bestimmten Sie einen leicht zu merkenden und gleichermaßen unverwechselbaren Namen für den Videokanal. Es gilt: Der erste Eindruck zählt. Der Name sollte zur Marke bzw. Ihrem Unternehmen passen. Eine nachträgliche Namensänderung ist zu vermeiden.
  • Kanalinfo
    Mit bis zu 1000 Zeichen können Sie Ihren Kanal beschreiben. Webseite, Blog und weitere Social-Media-Kanäle sollten hier verlinkt werden. Für geschäftliche Anfragen können Sie optional Ihre E-Mail-Adresse angeben.
  • Kanalsymbol
    Stellen Sie Ihr Logo als Kanalsymbol ein. Auf YouTube-Wiedergabeseiten für Videos und Kanäle wird dies angezeigt. Sie erreichen so einen höheren Wiedererkennungswert. Ich empfehle Ihnen eine Bildgröße von 800 x 800 Pixel.
  • Profilbild
    Das Profilbild wird 1:1 von Ihrem Google-Konto übernommen. Doch auch hier ist die richtige Wahl entscheidend. Wählen Sie Ihr Profilbild entsprechend Ihrer Marke und Ihres Unternehmens aus.
  • Kanalbild
    Je nach Endgerät generiert YouTube die Größe des Kanalbilds (Headers) automatisch. Ich empfehle eine Größe von 2560 x 1440 Pixel und maximal 6 MB für eine optimale Aussteuerung auf allen relevanten Geräten.

Angaben zum Unternehmen und Datenschutz sollten auf Ihrem Kanal nicht fehlen. Verpflichtend ist die Angabe eines Impressums für Unternehmen. Bis zu fünf Social-Media-Kanäle können generell auf Ihrem Kanal verlinkt werden.

SEO-Optimierung für YouTube-Videos

Keyword-Recherche

Unmittelbar nach der Produktion recherchieren Sie relevante Keywords und Phrasen. Diese helfen Ihnen dabei das YouTube-Video zu optimieren. YouTube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und die bedeutendste für Videos. Während bei Google nach Begriffen gesucht wird, suchen User bei YouTube häufig nach “How-To”-Phrasen.

Keywords-Recherche-Tools, die auf den Datenquellen von YouTube basieren, helfen Ihnen dabei relevante Phrasen zu finden. Ein paar der gängigsten Tools haben wir kürzlich für Sie getestet.

Video hochladen

Gutes Ranking hängt auch von der Bezeichnung der Videodatei ab. Platzieren Sie bereits hier 1-2 relevante Keywords. Beispiel: content-marketing-trends-2018.mp4

Video-Titel

Gut erstellte Titel ergänzen den Inhalt Ihres YouTube-Videos. Dafür stehen Ihnen genau 70 Zeichen zur Verfügung. Relevante Keywords am Anfang des Satzes sorgen für ein gutes Ranking. Kreieren Sie außerdem einen reißerischen Titel – so wecken Sie Neugierde beim User.

Video Tags

Ausschlaggebend für das Ranking der Suchergebnisse sind Tags. Hier gilt Qualität geht vor Quantität. Beschränken Sie sich auf die wichtigsten Keywords.  Relevant sind sie aus Dateiname und Titel sowie Namen gut gerankter Kanäle und Wettbewerber.

Bonus-Tipp:
Aktualisieren Sie Ihre Tags regelmäßig und ergänzen Sie diese nach geraumer Zeit.

Video-Beschreibung

Für die Video-Beschreibung stehen Ihnen 5000 Zeichen zur Verfügung. Skizzieren Sie dort eine kurze Zusammenfassung des Inhalts. Die ersten 160 Zeichen dienen dabei der Meta description. Folglich sollten Sie dort die wichtigsten Keywords platzieren.

SEO-Optimierung für YouTube-Videos

Card und Endcard

Apps für mehr Interaktion. Mit Hilfe der kostenlose YouTube-Anwendung “Cards” und “Endcards” stellen Sie Usern ergänzende Inhalte und Links zum Video bereit. Dabei befinden sich “Cards” immer zu Beginn, “Endcards” dagegen am Ende des Videos. Fordern Sie Usern eine Aktion ab und verlinken Sie auf Ihren YouTube-Kanal, Website oder Online-Shop.

Untertitel

Untertitel sind goldwert. Die Vorteile: Erhöhung der Reichweite (andere Länder) und Verbesserung der Suchmaschinenoptimierung. Sie können in Form einer Transkriptdatei ausgegeben werden. Der im Video gesprochene Text wird verschriftlicht. Automatisch von YouTube generierte Dateien sind jedoch selten fehlerfrei. Manuell angelegte Untertitel performen besser. Wird kein Untertitel benötigt, können Sie den jederzeit deaktivieren ohne das Ranking zu beeinflussen.

Miniaturansicht

Der erste Eindruck zählt. Dieser resultiert in erster Linie aus der Miniaturansicht (Thumbnail). Zusammen mit dem Titel und der Beschreibung erscheint diese in den Suchergebnissen. Das Ziel: Möglichst viele Klicks zu generieren. Damit jedoch kein falscher Eindruck entsteht, bezieht sich die Ansicht immer auf den Inhalt des YouTube-Videos. Es wird Ihnen eine Auswahl von drei Miniaturansichten geboten.

Liegt eine Verifizierung des Kanals vor, können auch individuelle Miniaturansichten hochgeladen werden. Beachten Sie jedoch unbedingt die Richtlinien.

Social Proof

Abonnenten, Likes, Shares und Kommentare sind wesentliche Merkmale für den Erfolg eines YouTube-Kanals. Sind es zu wenig, wirkt er uninteressant. Wie erstellt man nun einen Social Proof? Die Antwort ist simpel. Bringen Sie Ihre Mitarbeiter, Familie und Freunde zur Interaktion. Jeder Kommentar und Like ist goldwert. Je mehr positive Feedbacks (Likes), desto besser! Menschen sind Nachahmer. Sie machen oft das, was andere tun. Dieses Prinzip steckt hinter einem Social Proof.

Bonus-Tipp:
Setzen Sie externe Links, die zu Ihrem YouTube-Video führen, um mehr Traffic zu erhalten.

Benutzerdefinierte URL

Benutzerdefinierte URLs sind das Ergebnis guter Arbeit. Erst wenn der YouTube-Kanal bestimmte Voraussetzungen erfüllt, kann eine benutzerdefinierte Webadresse eingerichtet werden.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Mindestens 100 Abonnenten
  • Mindestens 30 Tage lang bestehen
  • Über ein Foto als Kanalsymbol verfügen
  • Über hochgeladene Kanalbilder verfügen

Basierend auf den Anzeigenamen, den YouTube-Nutzernamen oder dem Namen der Website kann diese anschließend erstellt werden. URLs werden nur einmal pro Kanal vergeben. Also nichts überstürzen bei der Auswahl.

Fazit

Video wird in Zukunft das beliebteste Content-Format sein. Nicht zu Unrecht gilt es derzeit als das Marketing-Thema schlechthin. Jedes Unternehmen sollte auf der Hut sein und diesem Trend für sich entdecken und ernst nehmen. Das A und O sind definitiv interessante Inhalte. Der Erfolg steht und fällt jedoch mit der SEO-Optimierung. Erst wenn Ihr Video potenzielle Kunden erreicht, haben Sie Anlass zur Freude. Besser heute als morgen: Video drehen, optimieren und erfolgreich sein!

Ebenfalls interessant
Einsatz-Szenarien für Video-Mailings
4 sinnvolle Einsatz-Szenarien für Video-Mailings
PPC-Kampagne optimieren
So optimieren Sie Ihre PPC-Kampagnen

Bitte kommentieren

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Website