Basiswissen Checklisten

Content exklusiv für registrierte User bereitstellen

Newsletter Content

Content im Internet ist gewöhnlich frei verfügbar – oder aber im Tausch gegen seine Kontaktdaten bzw. ein Opt-in.
Ersteres ist für den User extrem bequem. Die zweite Variante hingegen eher unbequem – hilft dem Anbieter jedoch bei der Umwerbung potenzieller Kunden. Kommt ein User wiederholt auf die Seite, um ein Download zu tätigen, ist es besonders lästig, ein Formular erneut (mit den bereits übermittelten Daten) auszufüllen.

Die Lösung sind geschlossene, kostenlose Benutzerbereiche, für die man sich nur einmal registrieren muss und ein bequemes Login per Cookie möglich ist. Content Marketing Portale wie My Copyblogger und MarketingProfs nutzen diese Technik mit großem Erfolg, wie man anhand der Mitgliederzahlen sehen kann.

marketingprofs

Weitere Vorteile für den Anbieter:

  • Exklusiver Charakter sorgt für größere Wertschätzung der Inhalte beim User
  • Relativ viele Registrierungen auf Basis von Empfehlungen registrierter User
  • Leichtes Aufsetzen von Trigger-Kampagnen (z.B. Benachrichtigungen)
  • Tracking angemeldeter User ist datenschutzrechtlich weniger problematisch
  • Inhalte sind leichter personalisierbar

Geschlossene Benutzerbereiche machen nur dann Sinn, wenn ein umfassender Pool an wertvollem Content bereitsteht. Wer sich als User registriert und im Anschluss nur drei PDF-Seiten vorfindet, ist womöglich enttäuscht.

Ebenfalls interessant
unicode symbole weihnachten emails
Schöne Unicode-Symbole für Ihre Weihnachtsmailings
landingpage optimieren
Vom Besucher zum Kunden: In 8 Schritten zur optimierten Landingpage

Keine Checklisten & Top-Artikel mehr verpassen!


Abmelden jederzeit über die Browsereinstellungen möglich.
Hier geht es zu unseren Datenschutzbestimmungen.