Basiswissen

Siezt Du noch oder duzen Sie schon? Die passende Anrede im Content-Marketing.

sie oder du am arbeitsplatz

Amerikaner und Briten haben es einfach mit Ihrem „You“. Wir hingegen müssen uns (wie die meisten Europäer) mit mehreren Anredeformen herumschlagen.

Im geschäftlichen Kontext führt das oft zu einer grundsätzlichen Frage: Wie sprechen wir potenzielle Kunden an? Für viele demonstriert ein „Sie“ immerhin eine professionelle Distanz, Respekt und Höflichkeit. Doch ändert sich das mit dem Internet und durch die sozialen Medien? Und was ist die passende Anrede im Content-Marketing?

Ich kann Dir vorweg verraten: Eine eindeutige bzw. richtige Antwort auf diese Frage gibt es nicht…

Wir duzen euch!

Ab heute sind wir per Du mit euch! "Haben wir schon zusammen geduscht?" 😬, "Ich bin Hamburger & Hamburger duzen." 😃 oder einfach nur Erstaunen pur im Facebook-Video 🎬. Was sagt ihr zum "Du"?

Gepostet von Haspa – Hamburger Sparkasse am Mittwoch, 23. November 2016

Du oder Sie in der Gesellschaft

Das man seine Kommilitonen in der Uni duzt, ist ganz normal. Und das man seinen gleichaltrigen Bankberater auch beim nächsten Termin lieber siezt selbstverständlich. Die richtige Ansprache ist natürlich immer eine Frage des gesellschaftlichen Zusammenhangs.

Kannst Du dich noch daran erinnern, als man in der 10. Klasse auf dem Gymnasium plötzlich von seinem Lehrer geduzt wurde? Meine Güte war das aufregend..
Früher war das Siezen auch unter jüngeren Menschen gleichen Alters üblich. Infolge des gesellschaftlichen Wandels nach 1968 wurde das Siezen in vielen Bereichen deutlich zurückgefahren. Heute, 2019 duzt man sich auch schon beim ersten Date.

sie oder du am arbeitsplatz

Kennst du den Sinn hinter dem “DU” von IKEA?

Falls es dir noch nicht aufgefallen ist, bei IKEA wirst Du ausschließlich geduzt. In Schweden wird wird nämlich seit den 60er Jahren in der gesamten Gesellschaft geduzt. Andere nordische Länder sind dem gefolgt.

Welchen Effekt hat das interne Duzen auf den Umgang miteinander? Sind die Mitarbeiter von IKEA dadurch distanzlos? Ganz im Gegenteil: Das „Sie“ schafft Distanz und unterstützt hierarchische Strukturen. Mit dem Duzen stellt man seinen Gegenüber auf Augenhöhe. Das „Du“ ist kein einfacher Gleichmacher, sondern ein Türöffner für ein enspannteres und vertrauensvolles Miteinander.
Duzen oder Siezen ist eine Frage des Konzepts.

In der Regel haben Unternehmen ein Kommunikationskonzept. Manchmal sogar eine Corporate Language. Auf dieser Basis sollte geregelt sein, wie man seine Buyer Personas bzw. die Zielgruppe anspricht.

Unterscheidung nach Kanälen

Schwierig ist es naturgemäß, verschiedene Anredeformen abhängig vom Kanal zu benutzen. Wer im Facebook-Auftritt eben noch geduzt wird, fühlt sich beim anschließenden Messebesuch peinlich berührt, wenn dort gesiezt (oder ebenso geduzt) wird. Für dieses Dilemma gibt es keine einfache Lösung.

Bei IKEA war es früher noch so, dass in den In-Store-Werbung (wie heute) geduzt wurde – beim persönlichen Kundengespräch man dann wieder auf das „Sie“ gewechselt ist. Du kannst Dir vorstellen, welches diffuse Markenbild dadurch entstand.

Das Du

Ein „Du“ sorgt für eine größere emotionale Bindung zwischen den Usern und dem Unternehmens-Account. Es erscheint vertrauter, jung und modern. Diese gewonnenen Sympathiepunkte kommen dem Engagement in den Sozialen Netzwerken zugute und kann die Bekanntheit einer Marke deutlich erhöhen.

Glaubt man Umfragen zu diesem Thema, wirkt ein „Du“ auf die meisten Nutzer vertrauensbildend. Béa Beste von Edition F hat in ihrem Beitrag ein paar wirklich gute Gründe für das Duzen aufgeführt.

Das Sie

Wer sich siezt, geht nicht automatisch respektvoller mit dem anderen um. Mit einem „Sie“ wahrt man schlicht eine gewisse Distanz und kann sich peu à peu „vortasten“. Vor allem in geschäftlichen Kontext gehört diese Art der Ansprache oft noch zum Standard-Repertoire und wird als ein Zeichen des Respekts verstanden.

Fazit

Die Anrede im Internet, speziell in Corporate Blogs, ist extrem wichtig. Sie gehört zu dem ersten Eindruck, den Du als Leser bekommst. Sie oder Du ist eine reine Entscheidungsfrage, die jede Unternehmung für sich festlegen sollte.

Wie Dir sicherlich bereits aufgefallen ist, haben wir uns mit dem Jahreswechsel für das „Du“ entschieden!
Damit wollen wir eine noch nähere, freundschaftliche Beziehung zu unserem Leser*innen entwickeln. Die Qualität unseres Blogs wird darunter ganz bestimmt nicht leiden. 😉 Wir sehen uns schlicht als modernes und junges Unternehmen, welches mit anderen auf Augenhöhe agieren möchte.

Ebenfalls interessant
weihnachts-kampagnen-planung
6 Tipps für erfolgreiche Weihnachts-Kampagnen
Content Performance
Die 7 wichtigsten KPIs für Content Performance

Bitte kommentieren

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Website