SEO

Keyword-Recherche-Tools im Test

Keyword Recherche Tools

Tollen Content zu haben ist das Eine – damit generischen Traffic von hoher Qualität zu generieren das Andere. Gerade deshalb ist die Recherche nach den aussichtsreichsten Keywords unerlässlich. Ohne technische Hilfe ist das jedoch ein nahezu unmögliches Unterfangen. Höchste Zeit, dass Du Dir die wichtigsten Keyword-Recherche-Tools genauer anschaust!

Der Einstieg in die Keyword-Recherche

Am Anfang jeder On-Page-Optimierung steht die Keyword-Recherche mit Hilfe sogenannter Keyword-Recherche-Tools. Ziel ist es, in den Suchergebnissen möglichst an erster Stelle zu erscheinen. Also auch für diese Disziplin benötigt man Keyword-Phrasen, welche User besonders häufig nutzen.

Um sich einen ersten Einblick zu verschaffen, kann man mit Google Suggest (auch Google Autocomplete) experimentieren. Hierbei werden Vorschläge bei Eingabe der ersten Buchstaben in der Google-Suche angezeigt. Um Phrasen mit abweichender Struktur zu erhalten, füge als Platzhalter einfach Sternchen (*) ein.

keyword recherche tools

Das leisten Keyword-Recherche-Tools

Keyword-Recherche-Tools verhindern, dass Du weiterhin in trüben Gewässern fischst. Tools für die Keyword-Recherche gibt es viele. Doch welches liefert Dir die richtigen Keywords für Deinen Content? Sind kostenlose Tools ebenso empfehlenswert wie kostenpflichtige? Wir haben für Dich die gängigsten Produkte getestet.

Keywords Everywhere

Das kostenlose Keyword-Recherche-Tool Keywords Everywhere ist ein browserbasiertes Plugin und lässt sich problemlos in Chrome und Firefox integrieren. Beim Aufrufen der Google Suchmaschine und Eingabe eines Suchbegriffs wird Dir so direkt das monatliche Suchvolumen, der CPC sowie der Wettbewerb des eingegebenen Keywords angezeigt.

Verwandte Keywords werden von Keywords Everywhere auf der rechten Seite nach entsprechender Google-Suche angezeigt. So findest Du garantiert die richtigen Keywords für Deinen Content! Darüber hinaus lassen sich die Ergebnisse via Excel, CSV oder PDF downloaden. Das Keyword-Recherche-Tool liefert Dir exakt die Ergebnisse des Google Keyword Planners – ganz ohne nerviges Login.

keyword-recherche-tools

Name des Tools: Keyword Everywhere
Anbieter: Axeman Tech Pvt Ltd
Webadresse: https://keywordseverywhere.com/

Answer the Public

Das Keyword-Recherche-Tool Answer the Public gibt Dir einen besonders anschaulichen Überblick der Insights potenzieller Kunden. Basierend auf den Suchergebnissen von Google und Bing liefert es vielfältige Wortkombinationen in Form von Mind-Maps. Das Keyword gepaart mit Fragewörtern und Präpositionen spiegelt die Bedürfnisse der User wieder. Die Beantwortung der Fragen hilft dem User, geeigneten Content zu produzieren. User stehen die Ergebnisse zum Download bereit. Das Besondere: Du erhältst Deine Ergebnisse als Bild-Datei.

keyword-recherche-tools

Seit kurzem steht Usern das Keyword-Recherche-Tool nicht mehr kostenfrei zur Verfügung. Es ist lediglich eine begrenzte Anzahl an Suchanfragen möglich. Darüber hinaus ist eine Pro-Version ab 99$ monatlich erwerbbar.

Name des Tools: Answer the Public
Anbieter: David Gerzof Richard, Bigfish PR
Webadresse: https://answerthepublic.com

Hypersuggest

Hypersuggest bietet Marketern eine besonders umfassende Keyword-Recherche. Basierend auf den Datenquellen Google, Amazon, Ebay, Shopping, Instagram und YouTube sowie einer Bildsuche liefert es neben dem Keywordtool.io (siehe unten) die meisten Keywords der getesteten Tools. Bei der Option “w-questions”, wird der eingegebene Suchbegriff mit Fragewörtern kombiniert. Auch hier hilft die Beantwortung der Fragen Marketern relevanten Content zu produzieren.

Keyword Recherche Tools: Hypersuggest

Ein Upgrade auf die Pro-Version ist gegen eine monatliche Gebühr möglich. So können User die Features unbegrenzt nutzen.

Name des Tools: Hypersuggest
Anbieter: Sebastian Kraus
Webadresse: https://www.hypersuggest.com/

KWFinder

Keywordfinder wird oftmals als “die beste Alternative zum Google Keyword Planer” betitelt – doch ist das wirklich so? Angezeigt wird das monatliche bzw. jährliche Suchvolumen sowie der CPC bei Google Adwords. Das Ergebnis der Keywords überzeugt jedoch bei weitem nicht. Alle 24 Stunden steht Usern das Recherche-Tool für fünf Suchen kostenlos zur Verfügung, dabei ist das Tool auf 50 Ergebnisse pro Suche beschränkt.

Zusätzlich werden noch drei kostenpflichtige Versionen angeboten: Basis, Premium und Agency Package. Je nach Leistungsumfang sind in den Paketen neben dem Keyword-Research-Tool auch Tools zur Analyse, zum Tracking und Account Management enthalten.

Keyword Recherche Tools: KWFinder

Name des Tools: Keywordfinder
Anbieter: The Mangools
Webadresse: https://kwfinder.com/

Keywordtool.io

Laut keywordltool.io werden bereits in der kostenlosen Version bis zu 750 Longtail Keywords generiert. Somit ist das Tool selbst in dieser Version völlig ausreichend. Basis der Recherche bilden die Datenquellen Google, YouTube, Bing, Amazon, Ebay und dem App Store. Aller vorgestellten Recherche-Tools liefert dies die meisten Ergebnisse. Eine Kombination der Datenquellen ist nicht möglich. Vielmehr werden die Quellen separat aufgeführt. Darüber hinaus werden “questions” zum Suchbegriff erstellt. Diese beruhen auf das Suchverhalten der Kunden im Netz.

Doch das ist nicht alles. Die Ergebnisse können nochmals verfeinert werden. Irrelevante Ergebnisse werden sogar durch Eingabe negativer Keywords eliminiert. Insbesondere für individuelle Keyword-Recherchen stellt das Tool einen besonders hohen Mehrwert dar.

keyword recherche tools
Neben der kostenlosen Version werden Pro-Versionen angeboten: Pro Lite, Pro Basic und Pro Plus. Je nach Leistungsumfang werden Suchvolumen, 2x mehr Keywords, CPC bei Adwords und Wettbewerbsfelder gegen Entgelt angezeigt.

keyword recherche tool: Keywordtool

Name des Tools: Keywordtool
Anbieter: Key Tools Limited
Webadresse: https://keywordtool.io

Seorch

Zu den umfangreichsten deutschen Tools für On-Page-Optimierung zählt Seorch. In seiner kostenlosen Version generiert es für Dich bereits relevante Keyword- und Fragen. Nutzbare Aussagen liefert es zudem zu Google SERP und zum Google Ranking. Zusätzlich wird ein On-Page-Vergleich angeboten. Die Suchergebnisse basieren auf den Datenquellen Google, Yandex, Amazon, YouTube, Ebay, Wikipedia, Dawanda, Yahoo, Google Shopping, Google News und Bing.

Ein Download der Suchergebnisse ist jederzeit möglich – auch in der kostenlosen Version. Zudem ist Seorch das einzige Tool, welches Daten direkt in Google-Drive importiert und als CSV-Datei exportiert.

Keyword Recherche Tools

Name des Tools: Seorch
Anbieter: Matthias Hotz
Webadresse: https://seorch.de/html/google-suggest-checker.html

Google Keyword Planer

Eines der bekanntesten Keyword-Recherche-Tools ist der Google Keyword Planer. Nach der kostenlosen Anmeldung bei Google Adwords steht Dir das Tool frei zur Verfügung. Jeder Suchanfrage liegt das Suchnetzwerk von Google zugrunde.

Neben den Keywords gibt das Recherche-Tool Einblick in Suchvolumen, Trends, durchschnittliche Suchanfragen, Wettbewerb und Preis. Allerdings ist es ohne ein großes Adwords-Budget nicht möglich, den Planer optimal zu nutzen. Ist das Budget zu gering, werden keine genauen Angaben gemacht. Der Fokus liegt eindeutig bei von Google-Anzeigen und deren Optimierung. Demzufolge ist das Tool nicht für jeden gleichermaßen gut geeignet.

keyword recherche tools: Google Keyword Planer

Name des Tools: Google Keyword Planer
Anbieter: Google LLC
Webadresse: https://ads.google.com/intl/de_de/home/tools/keyword-planner/

Infinite Suggest

Das relativ unbekannte Keyword-Recherche-Tool Infinite Suggest überzeugt vor allem durch die Menge an generierten Ergebnissen. Diese basieren auf allen Google-Suchmaschinen weltweit, wobei je nach Land selektiert werden kann. Ein tolles Feature ist die Filterfunktion: Mit ihr lassen sich Suchbegriffe mit Hilfe von Schlagwörten filtern.

Keyword Recherche mit Infinite Suggest

Name des Tools: Infinite Suggest
Anbieter: Entwickelt von Sean Malseed
Webadresse: https://www.infinitesuggest.com/

KEYWORD-TOOLS.org

Mit dem kostenlosen Tool von Keyword-Tools.org findest Du wichtige und relevante Keywords für Deinen Content. Nach Eingabe des Keywords erhältst Du ähnliche Keywords, das dazugehörige Suchvolumen, den CPC und den Wettbewerb. Dabei musst Du Dich nicht auf einzelne Keywords beschränken. Auch lassen sich Keyword-Phrasen oder Longtail Keywords eingeben und finden. Einziger Nachteil: Die Anfragen sind auf maximal 10 Suchanfragen beschränkt. Nach geraumer Zeit wird das Tools jedoch wieder freigeschaltet.

Keyword Recherche Tools

Darüber hinaus kannst Du mit diesem Tool weitaus mehr als nur Keywords generieren. Es wird Dir zusätzlich ein kostenloser Keyword Domain-Check sowie ein Google Ranking Live-Check geboten.

Name des Tools: KEYWORD-TOOLS.org
Anbieter: seobility GmbH
Webadresse: https://www.keyword-tools.org/recherche/

Zusammenfassung

keyword recherche tools
Das Diagramm zeigt eine Übersicht der getesteten Tools und deren Ergebnisse für den Suchbegriff “Content-Marketing”.

Keyword Recherche Tools

Fazit

Natürlich gibt es noch viele andere Keyword-Recherche-Tools. Auch viele All-in-one SEO-Tools und -Suiten sind in der Lage, eine umfassende Keyword-Recherche durchzuführen. Letztlich ist entscheidend, was Deine Anforderungen sind. Oft ist es auch sinnvoll, mehrere Tools miteinander zu kombinieren.

Tools wie Hypersuggest oder keywordtool.io liefern Dir eine besonders hohe Anzahl an Keywords. Aber Vorsicht: Qualität geht vor Quantität. Bewerte die Ergebnisse deshalb kritisch. Zu schnell setzt man auf die falschen Keywords und schadet der SEO.

Ebenfalls interessant
PDF für Suchmaschinen optimieren
So gelingt Dir Suchmaschinen-Optimierung für PDF-Dateien
Visual Search im Content-Marketing
Content-Optimierung für Visual Search
3 Kommentare
  • S_E_O Feb 28,2019 von 21:28

    Schöne Gegenüberstellung der Tools für Keyword-Analysen! Gerade für Einsteiger im Suchmaschinenoptimierung-Bereich sehr hilfreich. Gerne mehr!

  • Samira Wehbe Feb 6,2019 von 17:11

    Hallo Monika,
    vielen Dank für Dein Kommentar und Deine Ergänzung. Die Info nehme ich direkt im Text mit auf.

  • Monika Feb 6,2019 von 16:47

    Vielen Dank für den interessanten und gut strukturierten Artikel! Die meisten Tools kenne, aber gerade die Gegenüberstellung, was welches Tool kann (und was nicht), finde ich sehr hilfreich. Ich hätte nur eine Ergänzung: Answerthepublic ist mittlerweile nicht mehr komplett gratis. Pro Tag sind nur noch fünf Anfragen möglich – es sei denn, man entscheidet sich für das Pro Upgrade für 99 Dollar im Monat…

Bitte kommentieren

Ihr Kommentar*

Ihr Name*
Ihre Website